Logo Spital Zofingen
Notfall

Patienten

Kontakt
spitalzofingen ag
Mühlethalstrasse 27
4800 Zofingen

Tel. +41 62 746 5151
Fax +41 62 746 5555

Als Patient stehen Sie bei uns immer im Mittelpunkt. Unsere Mitarbeiter sind rund um die Uhr für Sie da und nehmen Ihre Wünsche und Bedürfnisse auf.

Die folgenden Seiten informieren Sie umfassend über das Angebot und Ihren Aufenthalt bei uns im Spital Zofingen.

Wenn Sie mehr Informationen benötigen, wenden Sie sich an unsere Mitarbeiter.

Wir wünschen Ihnen einen angenehmen Aufenthalt im Spital Zofingen und gute Genesung.

Vor dem Eintritt

Bevor Sie zu uns kommen, hilft Ihnen unsere Checkliste, um sich optimal für Ihren Spitalaufenthalt vorzubereiten.

Persönliche Papiere

  • Anmeldeformular für Patientinnen und Patienten
  • Für ausländische Staatsangehörige: Personal- bzw. Ausländerausweis
  • Versicherungskarte oder -ausweis, aus dem die Deckung ersichtlich ist

Medizinische Unterlagen

  • Arztzeugnisse
  • Röntgenbilder
  • Blutgruppen- und Impfkarte
  • Allergieausweis
  • Antikoagulationsausweis
  • Blutzuckerkontrollbüchlein

Persönlicher Bedarf

  • Toiletten- und Hygieneartikel
  • Unterwäsche
  • Nachthemd oder Pyjama
  • Trainingsanzug oder Bademantel
  • Hausschuhe
  • Brille, Hörgerät
  • Eigene Hilfsmittel wie z.B. Gehstöcke
  • Lesestoff

Medikamente

Bringen Sie bereits zu Hause eingenommene Arzneimittel in der Originalpackung mit. Ihr behandelnder Arzt oder Ihre Ärztin werden über deren weitere Anwendung entscheiden.

Nach der Behandlung

Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter vom Case-Management beraten und unterstützten Sie und Ihre Angehörigen bei persönlichen Fragen und Problemen, die sich aufgrund der Erkrankung ergeben können.

Nachstationäre medizinische Rehabilitations-Massnahmen

  • Einleitung von Anschlussheilbehandlungen
  • Einleitung von stationären Nach- und Weiterbehandlungen in Spezialeinrichtungen (u.a. Geriatrie, neurologische Frührehabilitation)

Hilfe in besonderen Lebenssituationen

  • Einleitung von Betreuungen nach dem Betreuungsgesetz
  • Beratungen zu Bestimmungen des Schwerbehindertengesetzes
  • Herstellung von Kontakten zu Beratungsstellen und Selbsthilfegruppen
  • Beratung zum Sozialhilferecht und ggf. Antragstellung
  • Beratung der an Krebs erkrankten Patienten