Logo Spital Zofingen
Notfall

Rettung Aargau West stellt sich vor

30. Dezember 2016
Die Rettungsdienste von Aarau und Zofingen sind neu ab 1. Januar 2017 gemeinsam als «Rettung Aargau West» mit Blaulicht unterwegs. Von drei Standorten aus sorgen sie für rasche und kompetente Hilfe bei Notfällen. Leben zu retten erfordert höchste Konzentration und professionelles Handeln. Diesen Herausforderungen stellen sich die Rettungssanitäterinnen und -sanitäter jeden Tag von neuem.

Damit Patientinnen und Patienten schnell und sicher ins KSA oder andere Spitäler gebracht werden können, ist eine funktionierende Rettungskette unerlässlich. Toni Oetterli, Leiter der neuen Organisation „Rettung Aargau West“, berichtet über den Einsatz im Ambulanzfahrzeug und die Arbeit auf der Sanitätsnotrufzentrale 144.

Im Anschluss an die Vorträge beantworten die Referenten gerne Ihre Fragen.

Datum
18.01.2017, 19:00 bis 20:00 Uhr

Ort
Kantonsspital Aarau, Hörsaal, Haus 1


Neujahrskonzert 2017

27. Dezember 2016
Begeben Sie sich zum Jahresbeginn auf eine musikalische Reise. Für das Neujahrskonzert präsentieren Yumi Ito und Gregor Loepfe auf erfrischende und kreative Art berühmte Nummern aus Pop und aus dem Great American Songbook, voller Spielfreude, Energie und Lust am improvisatorischen Risiko.

Wir heissen Sie herzlich willkommen am 6. Januar um 19.30 Uhr im Lindensaal des neuen Pflegezentrums Spital Zofingen.

Im Anschluss an das Konzert verwöhnen wir Sie mit unserem traditionellen, hauseigenen Neujahrsapéro.


Sanierung Station 132

6. Oktober 2016
Am 1. Mai fiel im Spital Zofingen der Startschuss zur Sanierung der Station 132. Die Umbauzeit betrug fünf Monate und erforderte von sämtlichen beteiligten Personen grossen Einsatz und Flexibilität. Nach Abschluss der Arbeiten erstrahlen sämtliche Pflegestationen in neuem Glanz. In mehreren Workshops wurden im Vorfeld, unter Einbezug der Fachpersonen aus der Pflege, Hygiene, Chirurgie, Apotheke etc. die Bedürfnisse an eine zeitgerechte Station eingehend besprochen, erfasst und dem Architekturbüro zur Planung übergeben. Das Ergebnis kann sich sehen lassen. Die neue Station erfüllt die Anforderungen und Wünsche des Fachpersonals, welches sich um das Wohl der Patienten auf der Station kümmert.

Die Station verfügt künftig über 25 Betten, aufgeteilt in 4 -, 3-, 2- und Einbettzimmer. Die Zimmer sind gross, lichtdurchflutet und entsprechen den modernsten Standards. Bei hoher Auslastung, kann aus dem Multifunktionsraum ein weiteres Patientenzimmer hergerichtet werden.


Neubau Parkhaus

30. September 2016
Mit dem Bau des neuen Parkhauses mit 293 Parkplätzen macht das Spital Zofingen im Rahmen seiner 2013 festgelegten und verabschiedeten Entwicklungsstrategie den nächsten Schritt in die Zukunft.

Das Parkhaus befindet sich im nordöstlichen Arealteil im Übergang zur angrenzenden Wohn und Landwirtschaftszone beim ehemaligen Helilandeplatz. Die Erschliessung erfolgt über die bestehende Hauptzufahrt des Spitals an der Mühlethalstrasse und verläuft über den bestehenden Besucherparkplatz. Das Gelände fällt in diesem Bereich in Richtung Nordwesten hin ab, so dass das Parkhaus im Bereich der Zufahrt mit drei Geschossen in Erscheinung tritt, wohingegen auf der Nordwestfassade vier Geschosse sichtbar werden.Diese Einbettung in das Gelände ermöglicht es auch, zwei separate Einfahrten auszubilden. Die verschiedenen Parkebenen sind dabei jeweils halbgeschossig gegeneinander versetzt.

Die Fassadengestaltung greift das Motiv der horizontalen und vertikalen Schichtung – wie es bereits beim Nebentrakt und dem Neubau des Pflegezentrums auf dem Areal angewandt wurde – auf. Die zwei Zufahrten sind jeweils durch überdeckte Anbauten in Beton gekennzeichnet. Das Farbkonzept mit farbig gestalteten Decken und Bodenflächen sowie einer Inszenierung der Treppenhauskerne unterstützt die Orientierung im Gebäude ebenso wie das Beleuchtungskonzept.

Keinerlei Einsprachen
Es sind keinerlei Einsprachen gegen das Bauvorhaben eingegangen. In Gesprächen mit dem Stadtrat, der Bauverwaltung und auch Journalisten wurde die sehr gute Informationspolitik und der kooperative Einbezug der Anwohner gelobt. Das Vorgehen zeigt exemplarisch, wie wichtig die intensive Zusammenarbeit mit den Behörden, der Presse und vor allem den Anwohnern ist.


Michael Eichenberger neuer Leiter Departement Finanzen und Verwaltung

12. September 2016
Der neue Leiter Departement Finanzen und Verwaltung der Spital Zofingen AG heisst Michael Eichenberger. Herr Michael Eichenberger wird die Funktion als CFO per 1. Dezember 2016 antreten.

Seine Kompetenz und Erfahrung in der Finanzwelt waren die bestimmenden Faktoren, für seine Wahl als CFO. Michael Eichenberger ist mit dem Schweizerischen Gesundheitswesen bestens vertraut und gut vernetzt – nicht zuletzt dank seiner langjährigen Tätigkeit als Berater und in der Revisionstätigkeit mit Fokus Gesundheitswesen.

Herr Eichenberger hat 2005 sein Wirtschaftsstudium an der hfw Aarau abgeschlossen. Eine stetige Weiterbildung ist ihm wichtig und so schloss er 2010 die Weiterbildung zum Dipl. Wirtschaftsprüfer erfolgreich ab. Von 2006 bis 2013 arbeitete Herr Eichenberger als Wirtschaftsprüfer bei der KPMG AG in Zürich. Zuletzt war Michael Eichenberger als Leiter Finanzen der Gemeinde Strengelbach und als selbständiger Unternehmensberater tätig.


Erfolgreich bestandene Lehrabschlussprüfungen

19. Juli 2016
Das Spital Zofingen bildet jährlich Auszubildende in verschiedenen Berufen aus.

Wir freuen uns, dass alle unsere Lernenden ihre Lehrabschlussprüfung erfolgreich bestanden haben.

Wir gratulieren unseren Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter herzlich zu Ihrer Leistung wünschen ihnen für den weiteren Berufsweg viel Glück und Erfolg.

Von links nach rechts:
Samanta Erismann (Nachholbildung Koch), Noemi Ryter (Fachfrau Gesundheit), Rachel Labhart (Fachfrau Gesundheit), Rahel Tanner (Fachfrau Gesundheit), Dominic Fürst (Koch), Emel Yurdatapan (Fachfrau Gesundheit), Sarina Brotschi (Fachfrau Betreuung Kind), Lea Basler (Kauffrau), Stephanie Lienhard (Fachfrau Betreuung Kind), Christa Spörri (Nachholbildung Fachfrau Betreuung Kind)
Nicht auf dem Bild: Özlem Bilgic (Nachholbildung Fachfrau Gesundheit), Jeannine Brunner (Fachfrau Gesundheit), Nathalie Wicki (Fachfrau Gesundheit), Vanessa Zimmerli (Fachfrau Gesundheit)


Spital Zofingen und aarReha Schinznach planen vertiefte Zusammenarbeit

19. April 2016
Die Spital Zofingen AG beabsichtigt im Bereich des alten Pflegezentrums eine neue Nutzung. Zwei Stockwerke dieses Neubaus sollen der aarReha Schinznach zwecks Betrieb eines Rehabilitationszentrums vermietet werden.

Die aarReha Schinznach plant in den entsprechenden Räumlichkeiten den Betrieb eines Zentrums für muskuloskelettale und geriatrische Rehabilitation mit 25 bis 30 Betten. Das Departement Gesundheit und Soziales hat am 2. Februar 2016 die Zustimmung erteilt, dass die entsprechenden Leistungen, die bisher nur am Standort Schinznach erbracht wurden, neu an den beiden Standorten Schinznach und Zofingen angeboten werden können. Die Gültigkeitsdauer der gesplitteten Leistungsaufträge entspricht den bisherigen Leistungsaufträgen.

Die Spital Zofingen AG und die aarReha Schinznach machen damit einen wichtigen Schritt in Richtung gelebte integrierte Versorgung. Die beiden Kliniken wollen sich nicht nur räumlich annähern, sondern sich auch fachlich intensiv austauschen und bei Bedarf einen raschen und nahtlosen Übertritt der Patienten vom Akutspital in die Rehabilitation sicher-stellen. Wo immer möglich sollen bei Betrieb und Infrastruktur Synergien zwischen Akutspital und Rehaklinik genutzt werden.

Die wohnortnahe medizinische Versorgung in der Region Zofingen wird mit der geplanten Kooperation zwischen dem Spital Zofingen und der aarReha Schinznach weiter gestärkt, mit dem neuen Angebot der geriatrischen Rehabilitation insbesondere auch im Bereich der Altersmedizin. Entsprechende Leistungsangebote dürften insbesondere auch angesichts der demographischen Entwicklung auf steigendes Interesse stossen.


Highlights 2015

6. April 2016
2015 war ein intensives und ereignisreiches Jahr für das Spital Zofingen. Viele 2014 initiierte Projekte konnten 2015 umgesetzt respektive abgeschlossen werden. Bautätigkeit (Notfallpraxis, Spatenstich Parkhaus) und Angebotsentwicklung (Angiologie, Ausbau Gastroenterologie, Urologie) waren die zentralen Themen.

Die drei Höhepunkte waren die Realisierung der Notfallpraxis gemeinsam mit den Bezirksärzten der Region, den Ausbau des Leistungsangebotes und, last but not least, das nationale Symposium „Swiss Forum Head and Neck Diagnostics“, das durch die Radiologieabteilung des Spitals Zofingen organisiert wurde und hohe Beachtung fand. Dies alles zeigt, dass das Spital Zofingen auf dem richtigen Weg ist.

Die aktuellen Highlights können Sie hier downloaden.


Registered Dietitian Nutritionist Day – Tag der Ernährungsberater/innen

7. März 2016
Am 9. März ist der Registered Dietitian Nutritionist Day – Tag der Ernährungsberater/innen .

Ein Team von 8 Mitarbeiter/innen deckt die Ernährungsberatung/-therapie am Spital Zofingen ab.

Am internationalen Tag der Ernährungsberater/innen Pflege macht der SVDE die breite Öffentlichkeit darauf aufmerksam, dass die Gesundheitsversorgung der Zukunft auch die professionelle Ernährungsberatung/-therapie braucht.

Die Geschäftsleitung des Spitals Zofingen dankt allen Mitarbeitenden der Ernährungsberatung für ihren unermüdlichen Einsatz.